Traditioneller Familienbetrieb

Geschichte des Unternehmens

1959 begann Edwin Mükusch mit einer kleinen Schreinerwerkstatt im Ortskern von Obermaiselstein. Heute zählt das Allgäuer Familienunternehmen zu einem der sicher ungewöhnlichsten und innovativsten Inneneinrichter und Komplettausbauer Deutschlands.

Rund 30 bestens ausgebildete Mitarbeiter arbeiten Hand in Hand, um Holz in seiner schönsten Form hochwertig zu verarbeiten und in den unterschiedlichsten Varianten zu gestalten. Dabei prägen modernste, computergesteuerte CNC-Maschinen und online angesteuerte Zuschnittzentren das Werkstattbild. Durch diese Technik wird der Produktion höchste Präzision und Leistungsfähigkeit verliehen.

 

KURZ GESAGT:

DAS TEAM RUND UM

RUDOLF MÜKUSCH

LÄSST TRÄUME WAHR

UND RÄUME LEBENDIG

WERDEN!

Mükusch Firmengelände – Mükusch EINRICHTUNGEN und Mükusch STUHLcenter

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus …

Die Firma Mükusch Einrichtungen GmbH & Co. KG feierte 2013 wieder ein bedeutungsvolles Jubiläum. Der Jubilar, Ulrich Brutscher, wurde in einer sehr persönlichen Feier mit allen Mitarbeitern vom Geschäftsführer, Rudolf Mükusch sowie seinem Vater, Seniorchef Edwin Mükusch, für 40 Jahre Unternehmenszugehörigkeit geehrt.

Ulrich Brutscher bewarb sich 1973 nach seiner Ausbildung beim Seniorchef Edwin Mükusch als Schreiner, derzeit noch in der Schreinerei in der Passstraße, die heutige Gaststätte "Schreinerstube."

Genau in dem Jahr in dem der erst kürzlich verstorbenen Boxweltmeister, George Foreman den damaligen Weltmeister Joe Frazer besiegte, in dem Jahr wo der FC Bayern Deutscher Meister wurde, das World Trade Center in New York eröffnet wurde und der Bierpreis beim Oktoberfest bei DM 2,90 lag also rd. € 1,45, sagte Rudolf Mükusch humorvoll in seiner Ansprache.

Edwin Mükusch beschrieb ihn als Mann nachdem man von der ersten Minute an die Uhr stellen konnte. Stets zuverlässig, loyal und handwerklich perfekt.

Ab 1984/85 zog der Betrieb dann in die Aumühle.
Mit Witz und Esprit zeigte ihm Rudolf Mükusch auf, dass er nun bereits seit 30 Jahren durch den Umzug in die Aumühle jeden Tag rd. 500m Fahrtstrecke weniger zurücklegte, was auf die Jahre hochgerechnet rd. 7500 km bedeutete, umgerechnet 7,5 mal vom Allgäu bis ungefähr nach Kiel.

Seit vielen Jahren nun ist Ulrich Brutscher der 1. Mann in der Werkstatt und verantwortlich für die Produktion.
Rudolf Mükusch würdigte ihn als einen Baustein und Garant für die Qualität und Zuverlässigkeit wofür das Unternehmen steht.
Er würdigte ebenfalls seine Loyalität und die angenehme Art der Zusammenarbeit.

Anschließend überreichte der Geschäftsführer Rudolf Mükusch mit seinem Vater dem Jubilar eine Urkunde der Handwerkskammer sowie eine goldene Ehrenmedaille.

Rudolf Mükusch, Ulrich Brutscher und Edwin Mükusch